Wasserskifahren

WakeboarderAm Samstag den 26.07.2014 ging es voller Vorfreude auf zum Wasserskifahren. Um 13 Uhr haben sich sieben Leute verteilt auf zwei Autos auf den Weg nach Aschheim gemacht. Nach einer viertel Stunde Fahrtzeit konnten dann alle die Anlage des Wasserskiparks bewundern. Von fünf Masten getragen, zieht ein umlaufendes Seil die Wassersportfans in ovalen Bahnen über einen See. Für den besonderen Nervenkitzel sorgen Rampen und andere Hindernisse. Diese sind allerdings den Profis vorbehalten. Der Wasserskipark bietet bezüglich des Sportgerätes die Wahl zwischen Wasserski und Wakeboard. Nach einer kurzen Abstimmphase haben sich dann alle für das Wakeboard entschieden. Noch schnell die Schwimmweste angezogen und schon ging es los. Die mutigen versuchten sich gleich am schnellen Rundkurs, der Rest übte sein Geschick im Umgang mit dem Wakeboard erst einmal an der Anfängerstrecke. Der Beginn war geprägt von wackeligen Starts und spektakulären Stürzen ins Wasser, zur Schadenfreude der Anderen. Nach und nach konnten sich immer mehr sicher auf dem Brett halten. Der ein oder andere Frustmoment infolge wiederholter Stürze blieb allerdings auch nicht aus. Insgesamt hatten aber alle bei strahlendem Sonnenschein viel Spaß am Wassersport. Nach zwei anstrengenden Stunden war die Tänzelei auf dem Wasser auch schon vorbei. Glücklich und unverletzt machte sich die Truppe auf den Weg zurück nach München.